Hochglanz Laminat

Gerade die Oberfläche eines Laminatbodens beeinflusst stark die Optik des verlegten Bodens. Bei einem Hochglanz-Laminat ist die Oberfläche eine brillant glänzende Deckschicht, die trotzdessen äußerst robust und widerstandsfähig ist. Einen Raum, der mit Hochglanz-Laminat ausgestattet ist, vergisst man so schnell nicht. Die beeindruckende Wirkung dieser besonderen Oberfläche ist ein absoluter Eye-Catcher.

Hochglanz Laminat ist überall einsatzbereit

Seine Anwendung findet das Hochglanz-Laminat in den unterschiedlichsten Bereichen im Wohn-, sowie Objekt-bereich. Durch die vielfältig erhältlichen Dekore, ist Hochglanz-Laminat eine perfekte Ergänzung zu vielen Einrichtungstrends.

Hochglanz und hoch belastbar

Wer sich für ein hochglänzendes Laminat entscheidet, muss bei der Haltbarkeit keine Abstriche machen. Hersteller wie Witex oder Elesgo bieten Hochglanz oder Superglanz Optiken in bewährter Qualität und Langlebigkeit.

Die glänzende Vielfalt

Hochglanz-Laminat gibt es in vielen verschiedenen Variationen wie Holz-, Stein-, oder Fliesen-Optik. Auch die Liebhaber von Uni-Farben wie weiß, schwarz, rot oder blau werden bei einem Hochglanz Laminat nicht enttäuscht. Und wer es ganz individuell bunt mag, der legt sich verschiedene Uni-Töne nach seinen eigenen Vorstellungen quer durch den Raum.

Hochglanz Laminat Elesgo Superglanz Fliese V5 Fuge Juparana Stein OptikWitex Color Plus Hochglanz Laminat Sunset X-Protect

Noch individueller gehts kaum, es sei denn, man druckt sich sein Motiv für den Boden selber. Dazu bald aber mehr, in einem eigenen Blog-Artikel! 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Hochglanz Laminat

  1. Luitpold sagt:

    Hallo, danke fuer den tollen Artikel. Kurze Frage dazu: Kann man das hochglanz Laminat auch gut mit Teppichen kombinieren?

    • Lars sagt:

      Moin,

      die Frage ist sehr weit gefächert. Im Grunde spricht nichts gegen eine Kombination mit Teppichen. Man kann mit dem Boden eigentlich alles kombinieren was dazu passt 🙂

      Gruß Lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.