• Korkboden

    Was ist Korkboden

    Das Material Kork besitzt hervorragende Eigenschaften, die sich für einen Bodenbelag perfekt anbieten. Kork ist nicht nur sehr elastisch, sondern auch undurchlässig gegen Wasser, besitzt eine gute isolierende Wirkung und ist somit sehr fußwarm. Ein weiterer Vorteil von Kork, er ist ein zu 100% natürlicher & nachwachsender Rohstoff. Die Korkrinde, aus der ein Korkboden besteht, wird von der Korkeiche geschält. Dabei wird nur soviel Rinde vom Baum entfernt, dass dieser nicht beschädigt wird. Kein Baum muss gefällt werden. Es ist also nicht verwunderlich, dass Kork als Werkstoff im Bereich Wohnen, geradezu ein Trendsetter ist. Durch die positiven Eigenschaften, seine Natürlichkeit, das vielfältige Einsatzgebiet und die wohngesunden Eigenschaften, bietet sich ein Korkboden für ein rundum behagliches Wohnen perfekt an, auch, und gerade für, Allergiker.

    Eigenschaften von Korkboden

    Die elastische Eigenschaft eines Korkbodens wirkt sich positiv auf unsere Gelenke und die Wirbelsäule aus. Durch die Elastizität wird beim Auftreten auf den Boden der Stoß gedämpft, das schafft Entlastung für unsere viel beanspruchten Gelenke, ein sogenannter "Waldboden Effekt". Seine isolierende Wirkung kommt besonders Barfuss zur Geltung, aber auch Kinder, die viel und gern auf dem Boden sitzen um zu spielen, spüren die behagliche Wärme, die ein Korkboden ausstrahlt. Anders als beim Teppich, nimmt ein Korkboden keinen Staub auf, eine schlechte Nachricht für Milben, aber eine gute für Allergiker, die auf einen fußwarmen Boden nicht verzichten möchten.

    Verlegearten von Korkboden

    Korkböden gibt es in vielen unterschiedlichen Formaten und Farbausführungen, vom typischen Kork, den man von der Pinnwand kennt, eingefärbte Dekore in vielen Farbfacetten, bis zum digital bedruckten Korkboden, bei dem es sich um aufwändige Nachbildungen von Holz- oder Steindekoren handelt. So finden auch Liebhaber der Kork-Eigenschaften einen Boden, wenn die natürliche Korkoptik einem eher nicht zusagt. Ein Korkboden kann wie ein Laminat oder Parkett schwimmend verlegt werden. Die häufigsten Bezeichnungen dafür sind Korkfertigparkett, Klick Kork, oder Korkparkett. Auch eine klassische Verlegung, wie bei einer Fliese, zum Verkleben mit dem Untergrund ist möglich. Bei der schwimmenden Verlegung eines Korkbodens empfiehlt sich der Einsatz einer zusätzlichen Dämmunterlage, die kleinere Unebenheiten ausgleicht und eine integrierte Dampfbremse hat, damit der Holzträger nicht durch aufsteigende Feuchtigkeit geschädigt wird.

    Weiterlesen